Die Mühlentechnik

Die Mühlentechnik braucht viel Pflege und Zuwendung, daher dauert es noch etwas bis hier alle Informationen zu finden sind ;).

Die Schaltzentrale der neuen Anlage für die regenerative Erzeugung elektrischer Energie in der Umkircher Mühle:
Hausanschluss, Batterie und die Steuerung für den Motor. Nähere Erklärungen gibt Herr Aly gern bei seinen Führungen.

Seit 2015 ist für die Umkircher Mühle mit Unterstützung der Badenova ein „Konzept für die regenerative Erzeugung von elektrischer Energie“ entstanden. Darauf erfolgte die Realisierung der Anlage mit Generator, Steuerung, Speicher und Netzanschluss.

Beteilgt an der Errichtung der komplexen Anlage waren: Badenova, Gemeindewerke Umkirch, Wassermeister Haas, die Firmen Weiss (Steuerung und Generator), ASD(moderne Batterien) Hagios (Netzanschluss).

Die Anlage ging am 3. März 2016 in Betrieb und funktioniert wie geplant, d.h. der Speicher wird gefüllt und dann der überschüssige Strom ins gemeindeeigene Netz eingespeist. Bisher wurden ca. 3000 kWh in 110 Tagen erzeugt. Es handelt sich aber nicht um eine auf Rentbilität ausgerichtete Anlage, sondern sie dient nur Demonstrationszwecken.

Unser Mitglied Peter Aly macht gerne technische Führungen sowohl für Laien als auch für Fachleute.